Offener Hessen-Cup 2018

Gestern (14.04.2018) ist der Budosport Club Dietzenbach mit gleich sieben motivierten Wettkämpfern beim Offenen Hessen-Cup in Bad-Soden Salmünster angetreten. Die Sportler erhielten alle eine Platzierung und konnten insgesamt 2 Goldmedaillen, 2 Silbermedaillen und 3 Bronzemedaillen holen.

Tarik Belkasmi (Jugend A) hatte in seiner Gewichtsklasse leider keinen Gegner und erhielt somit kampflos den ersten Platz mit Gold.

Die mittlerweile erfahrene Kampfsportlerin Malak Azzouzi (Jugend B) startete wie immer motiviert in den Kampf. Die beiden Kontrahentinnen lieferten sich über beide Kampfrunden einen intensiven Schlagabtausch bei dem keine Punkte verschenkt wurden. Malak konnte sich schließlich durchsetzen und siegte mit einem Punktestand von 8:7. Leider konnte sie aufgrund einer Verletzung nicht zu ihrem Finalkampf antreten und erhielt somit den 2. Platz mit Silber.

Die noch junge Kampfsportlerin Anna Nisioudi (Jugend C) gab in ihrem Halbfinalkampf wieder alles. Obwohl Anna einige Treffer von ihrer Gegnerin einstecken musste, versuchte sie ohne Unterlass ihre Tritte in Punkte zu verwandeln. Damit bewies Anna großes Durchhaltevermögen auch wenn sie ihrer Kontrahentin unterlag und mit dem 3. Platz mit Bronze den Kampf beendete.

Noch relativ unerfahren startete Aldin Talovic (Jugend B) in seinen ersten Kampf bei einem Turnier der HTU (Hessische Taekwondo Union). Von der Tatsache, dass sein Gegner ihm größenmäßig überlegen war ließ Aldin sich nicht beirren und versuchte ausdauernd bis zum Schluss jede Gelegenheit für Punkte zu nutzen. Auch wenn er schlussendlich seinem Gegner unterlag und mit dem 3. Platz mit Bronze aus dem Kampf ging, kann er mit seiner Leistung zufrieden sein.

Yassin Barkan (Jugend A) startete wie immer hochmotiviert in seinen Kampf. Die beiden Kontrahenten schenkten sich nichts und Yassin ging immer wieder mit verschiedenen Tritttechniken in einen intensiven Infight. Letztlich unterlag er seinem Gegner und musste sich mit dem 3. Platz mit Bronze zufriedengeben.

In ihrem Halbfinalkampf traf die erfahrenste Wettkämpferin des BSCD Laura Trifkovic (Jugend A) auf eine ihr noch unbekannte Gegnerin. Dementsprechend bedacht startete Laura in ihren Kampf, den sie mit 0:7 für sich entschied. Im Finale kämpfte sie erneut gegen ihre Kontrahentin die sie bereits eine Woche zuvor bei den German Open erfolgreich besiegt hatte und konnte den Kampf souverän mit 12:0 und Gold beenden.

Mark Schneider (Senioren) traf in seinem Finalkampf auf einen ihm bereits bekannten Gegner. Trotzdem konnte er sich auch diesmal nicht gegen die gute Deckungsarbeit seines kampferfahrenen Kontrahenten durchsetzen. Allerdings war eine deutliche Leistungssteigerung im Vergleich zum letzten Kampf erkennbar, die ihm einen verdienten zweiten Platz mit Silber sicherte.

Hier findet ihr noch einige Fotos des Turniers.

Den Presseartikel gibt es hier.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.